Search results for

dimore

Shopeinrichtung

Aesop Milano Store by Dimore Studio

Bild: Aesop

Kaum eine Firma schafft es so gut, seine klaren, ausgeklügelten und schlichten Produkte so hochwertig und immer wieder neu zu inszenieren wie Aesop. Die Läden sind neben den wirklich formidablen kosmetischen Wässerchen und Tinkturen jedes Mal wieder, was Service und Beratungskompetenz angeht, ein Erlebnis. Aber vor allem sind sie eine Augenweide für Interieurliebhaber.
Aesop hat es sich von Anfang an auf die Fahne geschrieben, sich nicht nur jedem Standort stilistisch anzupassen und jeden Laden individuell zu gestalten. Die australische Firma arbeitete von Anfang an mit innovativen Architekten und mit lokalen Handwerkern zusammen, die ihre besondere Art von Materialien und Kunsthandwerk einfließen ließen. Deswegen stellen wir bei Horstson auch sehr gerne die Läden vor, die internationale Standards setzen. Continue Reading

Shopeinrichtung

Palazzo Fendi – by Studio Dimore

Bild: © Fendi

Der Palazzo Fendi in Rom ist nicht nur das Hauptgeschäft der 1927 gegründeten Marke, sondern eher ein Kulturdenkmal mitten in der ewigen Stadt.
Nachdem das Headquarter umgezogen ist, haben sich die schlauen Römer ausgedacht, wie man die nun frei gewordenen Flächen anderweitig nutzen kann. Ziel war es, nicht nur einen Salon Privé für die Haute Forrure zu schaffen, sondern auch ein kleines aber feines Hotel mit nur sieben Suiten zu schaffen. Continue Reading

Allgemein

Best Shops – Maison Kitsuné by Studio Dimore 

Maison Kitsune Pigalle Paris Studio Dimore_1577
Bild: Courtesy of Studio Dimore Milano

Wir mögen gern individuelle Läden. Am besten natürlich Läden, die inhabergeführt sind, und stellen daher von Zeit zu Zeit immer wieder unsere Entdeckungen vor. Doch wenn schon nicht die Inhaber im Laden stehen und es sich um Mono-Brand-Stores handelt, gibt es in den letzten Jahren immer mehr die Tendenz, von Vereinheitlichung zu Individualisierung zurückzukehren. Ein gutes Beispiel dafür sind die australischen Kosmetikhersteller von Aesop, die innerhalb ihrer Stores konzeptionell auf jede Stadt eingehen und schon fast Hommagen an den Standort und ihre Produkte bauen.
Ein Interieurduo, das auch schon für Aesop einen Store konzipierte, sind die Mailänder Emiliano Salci und Britt Moran vom Studio Dimore. Continue Reading

Shopeinrichtung

Lieblingsläden – Cire Trudon Boutique by Studio Dimore

Bild: Courtesy of Studio Dimore Milano

Dass wir die Pariser Kerzen-Manufaktur Cire Trudon mögen, ist sicherlich kein Geheimnis! Die Manufaktur blickt auf das unglaubliche Gründungsdatum von 1643 zurück und jeder von uns hat so seine eigenen Lieblinge bei den Duftkerzen. Zurzeit kann ich nicht genug bekommen von Odalisque, im Winter sind aber Roi Soleil oder Solis Rex meine Favoriten – nicht nur weil Letzterer nach dem Spiegelsaal von Versailles riecht. Die Düfte sind im Gegensatz zu anderen Duftkerzen fein und verbreiten sich wohltuend im Raum, ohne einem auf den Geist zu gehen oder zu dominant zu sein.
Aber nicht nur die Kerzen mögen wir, sondern auch die besonders schön und individuell ausgestattete Läden wollen wir euch immer mal vorstellen. Ganz aktuell hat Cire Trudon seinen zweiten Laden in Paris, diesmal im Marais, auf dem rechten Ufer der Seine, eröffnet. Continue Reading

Interieur

Wie wohnen eigentlich … die Jungs vom Studio Dimore

Schon lange fielen uns die Mailänder Interieurdesigner Britt Moran und Emiliano Salci auf. Seit ein paar Jahren sieht man immer wieder ihre Wohnungen, Hotel- oder Boutique-Projekte in internationalen Wohnzeitschriften wie AD, Wallpaper oder Maison Française.
Besonders zeichnet sie aus, dass sie nicht wie viele Inneneinrichter Interieurs schaffen, die wie aus einem Guss wirken und in immer der gleichen Stilistik arbeiten. Ihre Wohnungen sehen nicht aus wie gehobene Hotelsuiten oder Oligarchen-Villen. Selbst wenn sie ein Hotel einrichten, mischen sie Vergangenheit und Zeitgeist auf gekonnte Weise zusammen. Continue Reading

Interieur

Salone del Mobile Milano – Hermès Maison in La Pelota

(Boîte Mille Jeux; Bild: Maud Remy-Lonvis, Studio des fleurs © Hermès Paris 2017)

Der diesjährige Salone del Mobile in Mailand war eine der innovativsten und meist besuchten Messen der letzten Jahre. Außer auf dem riesigen Messegelände in Rho, wo alle internationalen Möbelhersteller und in diesem Jahr mit der Euroluce auch alles, was im Bereich Licht und Leuchten global eine Rolle spielt, vertreten sind, gibt es überall in der Stadt spektakuläre Präsentationen. Meist finde diese an sonst nicht zugänglichen Locations statt. Sie werden während des Salone del Mobile angemietet und manchmal ist es fast interessanter als die Objekte, Zugang zu längst geschlossenen Kinos, der Wohnung Leonardo da Vincis oder auch in die Palazzi von Mailänder Adelsfamilien, die wohnen, als wäre die Zeit in einem Visconti-Film stehen geblieben, zu bekommen. Continue Reading

Shopeinrichtung

Aesop eröffnet Store in Düsseldorf

(Bild: Aesop)

Es ist schon eine gute Tradition: Wenn Aesop einen neuen Store eröffnet, schauen wir gerne etwas genauer hin. Das haben wir in Frankfurt gemacht, in Mailand, in Berlin und in Hamburg sowieso. Warum wir Euch die Shops immer wieder gerne vorstellen, hat einen ganz einfachen Grund: sie sehen gut aus und sind individuell auf den jeweiligen Standort abgestimmt – monotone Shopeinrichtung sucht man also auch im ersten Aesop Store in Düsseldorf vergeblich … Continue Reading

Interieur

Salone del Mobile – Hermès Interieurnews

(Bild: Hermès)

Beim diesjährigen Salone del Mobile in Mailand gab es nicht nur auf dem Messegelände viel Neues zu sehen. Besonders reizvoll waren die über die ganze Stadt verteilten Locations, in denen – aufwendig inszeniert – Designer und zum Teil unbekannte Firmen ihre Neuheiten präsentierten.
In Brera, einem besonders kreativen Bezirk Mailands, wurden zum Teil in gemieteten Privatwohnungen oder auch Hinterhöfen die Produkte von japanischen bis isländischen Designern gezeigt. Continue Reading

Architektur Damenmode Shopeinrichtung

Palazzo Fendi Rom – Highlights Herbst/Winter 2016

Bild: Courtesy of Fendi

Während der Mailänder Modewoche präsentierte Fendi nicht nur die neue Prêt-à-porter-Kollektion für den nächsten Winter. Das italienische Label wiedereröffnete gleich im Anschluss – mitten in der römischen Innenstadt- den Palazzo Fendi. Das Gebäude ist das Stammhaus der römischen Dynastie und tritt frisch renoviert als neue Sehenswürdigkeit der italienischen Hauptstadt auf und birgt gleichzeitig viele Überraschungen.
Dadurch, dass die Verwaltung des Unternehmens im vergangenen Jahr aus den Räumen ausgezogen ist, konnte man über neue Konzepte nachdenken. So entstand nicht nur der Flagshipstore des Hauses, sondern eine ganze Welt, die sich komplett Fendi widmet. Dass Fendi für die Italiener ein Nationalerbe ist, zeigte sich spätestens daran, dass sogar der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi zur Einweihung des Palazzo Fendi kam … Continue Reading

Allgemein

Die Woche auf Horstson – 43/2015

Horstsons Blog

Geht Annette Weber zu Dior und Raf Simons zu Stylight? Während sich das Per­so­nal­ka­rus­sell munter dreht (und wir morgen zumindest auf Raf Simons‘ Weggang von Dior eingehen), haben wir noch einige Leseempfehlungen der vergangenen Woche für Euch:
1) Paris ist um eine Attraktion reicher: Im Vergnügungsviertel Pigalle eröffnete Maison Kitsuné einen neuen Store.
2) Blanche Devereaux hätte sicher ihre größte Freude an den Palmenprints der EASTPAK x House of Hackney-Kollaborationen.
3) Jan traf Sister Bliss, Gründerin und zusammen mit Maxi Jazz zweites Faithless-Mastermind, zum Interview.
4) Kann man nie genug von haben: Schuhe. Das sagt zumindest Julian und stöberte ein wenig im Onlinehandel. Die Kommentare waren aber eindeutig: Schuhe kauft man in einem „richtigen“ Laden.
Wir wünschen einen schönen Sonntag!