Accessories

Und der Haifisch, der hat Zähne …

Hat Thom Browne einen Haifisch als Haustier? Sicher nicht, obwohl die „Shark Bag“ des Designers die Vermutung zumindest zulässt. Erst im letzten Jahr setzte Browne seinem Dackel mit der „Hector“-Tasche ein kleines Denkmal, das sogar Modekritikerin Cathy Horyn spazieren führte.

Inspirieren lassen hat sich Thom Browne für seine Spring/Summer-Kollektion übrigens nicht von Bertolt Brechts „Mackie Messer“, dem ich die Headline entliehen habe, sondern von einem eher popkulturellen Meeresbewohner: „Der weiße Hai“.

Ich bin auf Eure Meinung zur nicht ganz günstigen Tasche (€ 2.300) gespannt.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    PeterKempe
    1. März 2017 at 18:11

    Die Taschen von Thom Browne sind zwar speziell aber irgendwie tolle Collectors Items. Bin immer noch verliebt in das Walfisch Portemonnaie und die Schwimmring Tasche .

  • Reply
    Georg
    1. März 2017 at 20:31

    Gefällt mir tatsächlich, würde es aber nicht tragen 😉

  • Reply
    Die Pinguin-Tasche von Thom Browne: Top oder Flop? | Horstson
    9. Mai 2017 at 11:59

    […] her, dass wir uns hier auf Horstson Gedanken über die „Hector„- und die „Shark„-Taschen von Thom Browne gemacht haben. Die Meinungen über die Designs gingen immer […]

  • Leave a Reply