Uhren

Objekt der Begierde: Die Apple Watch Nike+

(Foto: PR)

Da wird sicher gerade der ein oder andere Leser vom Stuhl rutschen, dass ausgerechnet von mir die Apple Watch Nike+ zu einem Objekt der Begierde geadelt wird. Schuld an diesem Umstand ist die irgendwie futuristisch geratene Optik der Uhr und der Umstand, dass ich aktuell tatsächlich Sport mache und dadurch – Obacht! – 10 kg abgenommen habe (und durch eine Ernährungsumstellung, zumindest an den Tagen, an denen ich dran denke, auf die Ernährung zu achten).
Der Vorteil eines solchen Gewichtsverlust ist, dass man einerseits wieder in längst vergessene Klamotten reinpasst, man aber gleichzeitig ganz viel Neues kaufen muss. Dazu gehört zwar nicht zwingend eine Uhr, aber schaden kann es auch nicht – immerhin kann man als Novum nun auch – im wahrsten Sinne des Wortes – mit der Apple Watch baden gehen.
03_nike-plus-apple-watch-08092016
(Foto: PR)

Natürlich kann man mit der Apple Watch Nike+ nicht nur schwimmen gehen – allerdings „nur“ 50 m tief, wobei ich in den letzten 40 Jahren niemals tiefer als 2 m getaucht (damals beim Jugendschwimmabzeichen „Silber“ das letzte Mal) – sondern auch laufen. Wenn man nämlich die „Nike+ Run Club“-App aus dem Store lädt, wird man durch individuelle Trainingspläne, die sich automatisch dem persönlichen Fortschritt anpassen und Tipps von Trainern und Athleten rund um die Welt zu noch mehr Bewegung motiviert. „Are We Running Today“ sorgt da für das notwendige schlechte Gewissen …
Ehrlich gesagt klingt das alles gut, aber den eigentlichen Kaufgrund einer solchen Uhr liefert für mich tatsächlich die Optik, die in meinen Augen ein gelungener Gegenentwurf zu all den eleganten Uhren ist, die sonst gerne an den Handgelenken der Männer baumeln, oder?

Ich bin auf Eure Meinung zur Apple Watch Nike+ gespannt.

Wer sie kaufen möchte: Das Aluminiumgehäuse der Apple Watch Nike+ gibt es in zwei verschiedenen Größen und bewegt sich preislich im Rahmen (38mm für 419€ und 42mm für 449€). Die Uhr ist seit dem 28.10.2016 beim Apple-Händler des Vertrauens erhältlich.

You Might Also Like

  • Siegmar
    2. November 2016 at 12:48

    ich gebe zu, ich find die in schwarz sehr klasse 🙂

  • Ein neues Armband für die Apple Watch Hermès | Horstson
    24. November 2016 at 18:46

    […] die Apple Watch Fahrt auf – zumindest im Bereich der Kooperationen. Erst vor einigen Wochen eroberte die Zusammenarbeit mit Nike mein Herz. Heute trudelten dann Neuigkeiten aus Paris in mein Postfach: Die Apple Watch Hermès […]