Shopeinrichtung

Armor Lux eröffnet Store in Hamburg

(Foto: Courtesy of Armor Lux)

Was haben Pablo Picasso, Jean Paul Gaultier, Andy Warhol, Ernest Hemnigway, Jackie Onassis, Jean Seberg, James Dean, Marilyn Monroe, Lee Marvin, Brigitte Bardot, Gabrielle Chanel, Audrey Hepburn und Audrey Tatou gemeinsam? Eine gewisse Vorliebe für Geringeltes im Breton-Stil.
Was die französischen Matrosen seit Mitte des 19. Jahrhunderts ursprünglich aus Sicherheitsgründen getragen haben, das Breton T-Shirt mit 21 Streifen, ist heute ein Klassiker der T-Shirt-Kultur, den jeder von uns zumindest ein Mal im Schrank haben sollte.

Foto: Courtesy of Armor Lux

Angeboten werden „Marinière-Shirts“, wie die geringelten Shirts im Französischen genannt werden, von vielen Firmen – Klassiker kommen sicher von Saint James oder auch, etwas neuer, von Armor Lux. Während Saint James schon 1850 gegründet wurde, ist Armor Lux vergleichsweise „jung“: 1938 gründete der deutschstämmige Schweizer Walter Hubacher La Bonneterie d`Amor. Das Unternehmen, aus dem später Armor Lux entstand, startete mit der Produktion von hochwertiger Unterwäsche. Erst 1970 entstanden dann die ersten Entwürfe zu Konfektionsbekleidungs­, die zusätzlich zu Unterwäsche und Pullover im maritimen Stil produziert wurden. Doch richtig zelebriert werden die Streifen erst, seitdem Jean­‐Guy Le Floch und Michel Gueguen, zwei bretonische Unternehmer, Armor Lux im Jahr 1993 übernahmen. Der Rest ist (erfolgreiche) Geschichte: Armor Lux generiert einen Umsatz von 95 Millionen.

Hierzulande konnte man bisher, thematisch irgendwie passend, Armor Lux in einem Store auf Sylt oder bei Manufactum bekommen. Bis jetzt, denn am 05. April eröffnet das Label in Hamburg seinen ersten Flagshipstore in Deutschland.
Auf insgesamt 75 Quadratmetern Verkaufsfläche wird die komplette Produktpalette von Armor Lux präsentiert. Neben den gestreiften Klassikern findet man zudem die aktuellen Saisonkollektionen für Damen und Herren.

Armor Lux Hamburg
Große Bleichen 21
20354 Hamburg

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr
Samstag 10 bis 18 Uhr

You Might Also Like

  • PeterKempe
    31. März 2017 at 13:20

    Ich liebe den gestrickten Pullover mit den Schulterknöpfen und Col-Officier-Kragen! Das Preis/Leistungs-Verhältnis und die Qualität sind bei Amor Lux nicht zu schlagen! Alles in Frankreich gemacht, lange haltbar und klassisch! Leistbar, chic und nachhaltig!

  • Karl
    31. März 2017 at 17:25

    Saint James ist mein Favorit, ihr in Hamburg habt jetzt ja beides 😉

  • Wilma
    1. April 2017 at 05:52

    Kürzlich habe ich das Armor lux-Troyalac’h in meinem Wahlkreis besucht.
    In der tat, das Entwerfen oder die Herstellung von Modellen oder Mustern ist von höchster Qualität, es ist eine sehr schöne Handwerkskunst.
    Sie haben großartige Arbeit geleistet, Mr. Le Floch.

  • Die Woche auf Horstson – 13/2017 | Horstson
    2. April 2017 at 23:27

    […] Geringeltes im Breton-Stil: Am 05. April 2017 eröffnet Armor Lux in Hamburg seinen ersten Flagshipstore in Deutschland. 2) Der japanische Fast Fashion […]