Music

Was sich gehört – New Build, Museum of Love, Jamie XX

Bild: PR

New Build – „Pour it On“

Die Mitwirkenden am neuen New Built Album lesen sich wie das Who is who der Tanzmusik. Al Doyle, Felix Martin (Hot Chip) und dann wurde das Album auch noch u.a. im Londoner Club Ralph von Mark Ralph (Franz Ferdinand) produziert. Normalerweise heißt es ja: Viele Köche verderben den Brei. In Diesem Fall ist das Ergebnis aber überaus tanzbare (Vocal)Dancemusik vom Feinsten mit Highlights wie „White Sea“ oder „Luminous Freedom“ …

„Sunlight“

„Pour it On“ erscheint am 17.10.2014

Museum Of Love – „Museum Of Love“

Erster Kommentar eines Freundes zu „The Who’s Who of Who Cares“: „Axel F kommt jeden Moment um die Ecke“. Hinter Museum Of Love steckt LCD Soundsystem Gründer Pat Mahoney und sein Buddy Dennis McNany und tatsächlich hätte auch Axel F(oley) seine helle Freude an dem Album gehabt und bei Songs wie „In Inflancy“ oder „And All the Winners“ ruhig mal mitgeschunkelt. Und Harold Faltermeyer ärgert sich bestimmt, dass nicht er für dieses Album verantwortlich ist. Oder auch nicht. Fragt ihn.

„The Who’s Who of Who Cares“

„In Infancy“

„Museum Of Love“ ist bereits erschienen.

Jamie XX – „Girl“ EP

Singles und EP’s von The XX Mitgründer Jamie XX (bürgerlich Jamie Smith) gibt es Einige. Immer einfarbig und immer mit Kontrastfarbenpflaster versehen. Nun gibt es eine EP namens „Girl“ und eine Single namens „All Under One Roof Raving“(einzeln erhältlich). Warum man nicht die ganzen EP’s und Singles einfach zu einem neuen Album zusammenfassen kann ist mir ein Rätsel mit zwei unbekannten X-Variablen.

„Girl“

„Sleepsound“

„Girl“ und „All Under One Roof Raving“ sind bereits erschienen.

You Might Also Like