Music

The War On Drugs x „Thinking Of A Place“

(The War On Drugs x „Thinking Of A Place“ Cover Artwork)

Ich widme einzelnen Songs ja in der Regel nicht unbedingt einen eigenen Beitrag. In diesem Falle jedoch, mache ich mal eine Ausnahme. The War On Drugs heißt die aus Philadelphia stammende Band, von der dieser Song stammt (wie auch dieser übrigens), über den man mit Sicherheit behaupten kann, dass er ohne Weiteres einer der Hits für den Sommer sein könnte. Das würde die Band mit dem irreführenden Namen wohl nicht gern hören, aber da müssen sie jetzt durch. Dieser Song klingt nämlich so unmissverständlich nach Sonne, Sonnenuntergang und durch zu viel Alkohol provozierte Sentimentalität, dass es nur so kracht.

„I’m moving through the dark of a long black night. And I’m looking at the moon
and the light it shines. But I’m thinking of a place and it feels so very real. Oh, it was so full of love!“

Was soll man dazu noch sagen? Elf Minuten voll mit Sehnsucht! Ich gehe jetzt mal heulen.

„Thinking Of A Place“

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Monsieur Didier
    9. Mai 2017 at 21:08

    …ach mensch…
    ich LIEBE „The War on Drugs“, von denen kann ich nie genug bekommen…
    hab ich bei einem öffentlich-rechlichen Hauptstadtsender entdeckt…
    und war und ist ein absoluter Kaller…!

  • Leave a Reply