Browsing Tag

Dior

Haute Couture

Fünf Kontinente – Dior Haute Couture Herbst-Winter 2017-2018

(© Adrien Dirand)

Die Dior-Haute-Couture-Show am 3. Juli 2017 fand an einem Ort mitten in Paris statt, der eng mit der Geschichte Frankreichs verbunden ist: Vor dem Invalidendom, in dem sich das monumentale Grab von Napoleon I. befindet. Ein Platz, den jeder Franzose kennt, den täglich viele Touristen aus aller Welt besuchen und der eines der Wahrzeichen der französischen Hauptstadt ist. Christian Dior besuchte den Dom häufig als Kind, wenn er mit seinem Vater aus Granville kam und dieser geschäftlich in Paris war und sonntags mit den Kindern lange Spaziergänge und Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten machte.
Das Haus Dior feiert nicht nur siebzigsten Geburtstag; Maria Grazia Chiuri liebt die Geschichte des Hauses und vor allem das Stilempfinden und die Geschichten um Christian Dior selbst. Augenscheinlich ist in ihren bisher vorgestellten Kollektionen – besonders in der Haute Couture – dass sie sich an den heutigen Bedürfnissen der emanzipierten und im Leben stehenden Frauen orientiert und eng an die Heritage und den Elementen, die Christian Dior als Grundlage legte, hält. Continue Reading

Coffeetable Books

Assouline launcht „Dior by Yves Saint Laurent“

(„Dior by Yves Saint Laurent“; Bild: © Laziz Hamani)

Es soll ja Leute geben, die sich keine Bücher mehr kaufen. Mir unbegreiflich, denn spätestens Coffee Table Books sorgen für Behaglichkeit und das gewisse Extra in den eigenen vier Wänden.
Anlässlich des siebzigsten Jubiläums des Hauses Dior veröffentlicht Assouline eine Serie von sieben Büchern, die den Dior-Designern gewidmet sind. Das erste Buch der Serie erschien 2016 und befasst sich mit dem Gründer des Hauses: Christian Dior. Das zweite Buch der Serie, das in Juni lanciert wird, rückt das Werk von Yves Saint Laurent für Dior in den Mittelpunkt. Continue Reading

Damenmode

Dior Cruise Collection 2017/18 – Sauvage Dior und die Höhle von Lascaux

(Dior Cruise 2017/18 Collection; Bild: © Mona Kunh)

Die Entdeckung der Höhle von Lascaux im Jahr 1940 durch vier junge Männer – Marcel Ravidat, Jacques Marsal, Georges Agnel und Simon Cognacs – hatte einen großen Einfluss auf die Künstler der Zeit. Der Schriftsteller und Philosoph Georges Bataille beschäftigte sich ausgiebig mit den Malereien der Höhle. Sein Resümee ist beeindruckend: Die Höhle im Vézère-Tal stellt für ihn den Beginn der menschlichen Spezies dar. Mehr noch – er scheut keinen Vergleich mit einem Meilenstein der Menschheit: Sie ist für ihn die „Sixtinische Kapelle der Höhlenmalerei“. Die Intensität, mit der in der Höhle Tiere dargestellt wurden, bringt uns für ihn zurück in die Kindheit der Menschheit; ihrer Beziehung zur Natur sowie die Erfindung der Technik. Continue Reading

Damenmode

Live Stream: Dior Cruise 2018

(Dior Cruise 2018, Location; Bild: Dior)

Es ist eine schöne (und kostspielige) Tradition: Die Modehäuser gehen auf Reise um die Welt, um die Cruise, also die Kollektion, die zwischen Winter- und Sommersaison liegt, an exotisch anmutenden Orten zu zeigen.
Dior zieht es dieses Mal nach Kalifornien, bzw., um genau zu sein, nach Los Angeles. Schon 1947 entdeckte Christian Dior die amerikanische Metropole für sich -also in dem Jahr, in dem er auch seine erste Modenschau präsentierte. Die besondere Atmosphäre dieser Stadt motivierte ihn, nur ein Jahr später in die USA zu expandieren. „Ist dies nicht das Paradies auf Erden, von dem alle Amerikaner und Europäer träumen?“, schrieb Christian Dior in seinen Memoiren. Continue Reading

Ausstellung

„Christian Dior – Couturier du Rêve“ – Die Dior-Ausstellung im Musée des Arts décoratifs Paris

Christian Dior 1957 at Château de la Colle Noire, Tony Armstrong Jones; Bild: ® Christian Dior Museum / Dior Archives; PR

Eigentlich hat man sich schon gefragt, warum es zum 70-jährigen Bestehen von Dior, also eines der bedeutendsten Pariser Modehäuser, keine große Retrospektive gibt – werden doch solche Jubiläen in der Modebranche immer seltener. Doch vor wenigen Tagen kam dann die Meldung rein, dass immerhin ein Staatsmuseum, das Musée des Arts décoratifs, das sich im altehrwürdigen Louvre in Paris befindet, ab dem 05. Juli, also pünktlich zu den Couture Schauen für den nächsten Winter, die größte und umfangreichste Ausstellung, die alle Bereiche des Hauses Dior zeigen wird, eröffnet.
Die Ausstellung wird alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Unter dem Titel „Christian Dior – Couturier du Rêve“, was sich mit „Modemacher der Träume“ übersetzen lässt, wird es, im Gegensatz zur spektakulären Ausstellung 1987, nicht nur um die Jahre 1947 bis 1957 gehen, in denen Christian Dior den Grundstein des Hauses legte. Vielmehr präsentiert „Christian Dior – Couturier du Rêve“ auf der gesamten Fläche des Musée des Arts décoratifs die komplette Kreation des Hauses Dior. Continue Reading

Männermode

Mon Amour Tokyo

(Dior Homme, Herbst 2017; Bild: Courtesy of Dior)

Gestern präsentierte Kris Van Assche erstmalig die Herbstkollektion von Dior Homme in einer Modenschau – allerdings nicht in Paris, wie es naheliegen würde, sondern in Japan. Parallel öffnete das Haus in Tokio auch noch eine neue Boutique und, als wenn das nicht reichen würde, zeigte dort auch noch Maria Grazia Chiuri im Rahmen einer Live Show die Dior Haute-Couture-Kollektion für Frühling-Sommer 2017, für die sie extra acht neue Looks kreiert hat. ‚Big in Japan‘ schien Diors Motto für den gestrigen Tag gewesen zu sein. Dabei ist die Liebe von Dior zu Asien nicht neu, vielmehr wurde sie dem Gründer in die Wiege gelegt … Continue Reading

Ausstellung

Dior Museum Granville – Die Wurzeln der Legende

(Familie Dior im Garten der Villa „Les Rhumbs“, 1912; Bild: ® Christian Dior Museum)

Trotz unzähliger Designer und Luxusmarken, die es in Paris gibt, hat der Name eines Mannes, der vor genau siebzig Jahren sein Modehaus begründete und der bereits vor sechzig Jahren verstarb, noch heute einen magischen Klang. Alle seine Nachfolger zehren von dem, was Christian Dior dazu bewog und inspirierte, seine eigene Handschrift zu kreieren.
Seit zwanzig Jahren gibt es das „Museum Christian Dior“ in der Villa „Les Rhumbs“ in der Normandie in Granville. Die „Les Rhumbs“ ist der Ort, wo Familie Dior lebte, als er 1905 geboren wurde und in der er dann ab 1910, als die Diors nach Paris übersiedelten, seine Ferien verbrachte. Continue Reading

Damenmode

The Power of Blue – Dior Herbst/Winter 2017

(© Adrien Dirand)

Dass Maria Grazia Chiuris zweite Prêt-à-porter Dior-Kollektion eine Farbe in aller Konsequenz in den Vordergrund stellt, ist ein Konzept, das ihr durchaus gelungen ist. Das sage ich sicherlich nicht ganz unparteiisch, da es ausgerechnet meine Lieblingsfarbe ist und eine Farbe, von der man nie genug bekommen kann: Blau.
Maria Grazia Chiuri hat schon immer eine Schwäche für die verschiedensten Nuancen dieser Farbgruppe. Sicherlich war sie sehr erfreut, als sie bei ihren Recherchen in den Dior-Archiven festgestellt hat, dass Christian Dior seit seiner Schulzeit, in der er die zweireihige Marineuniform tragen musste, die Farbe Blau – neben seinem berühmten Rot und dem allgegenwärtigen Schwarz – zu seinen Favoriten erkor. Continue Reading

Männermode

Toru Kamei für Dior Homme

(Bild: Morgan O’Donovan)

Am Rande hatten wir es schon erwähnt: Für die aktuelle Frühling/Sommer-Kollektion ging Dior Homme eine Partnerschaft mit Toro Kamei ein. Der in Tokyo lebende Künstler hat sich auf Motive spezialisiert, die botanische Stillleben darstellen. Die Inspirationsquelle liefern Kamei die Vanitas-Stillleben aus der Zeit des Barocks, bei denen leblose Gegenstände durch Sinnbilder der Vergänglichkeit ergänzt werden. Nicht verwunderlich also, dass Toru Kameis Arbeiten an Werke des flämisch-niederländischen Stilllebenmalers Pieter Claesz erinnern, wobei der Japaner neben Totenköpfen hauptsächlich Schmetterlinge und Blumen in seinen Werken verewigt. Continue Reading

News

Should love last – Dior geht auf Pop-up-Store-Tour

(© Adrien Dirand)

Dior geht auf Tournee: Anlässlich der Debütkollektion von Maria Grazia Chiuri eröffnet das Haus Dior eine ganze Reihe von Pop-up-Stores. Der erste Pop-up eröffnete schon vor einigen Tagen auf dem Rodeo Drive in Los Angeles – am 25. Februar, um genau zu sein. Zwei Tage später folgte dann Paris auf der Avenue Montaigne. Weitere geht’s in Japan, Dubai, Seoul, Singapur, Beijing und Shanghai, um dann noch in Berlin bei The Corner, nochmals in Paris bei Colette, bei The Webster in Miami, bei Maxfield in Los Angeles und bei Antonia in Mailand jeweils einen kleinen Boxenstopp einzulegen. Continue Reading