Pierre Cardin – Der schlaue Modefuturist

Montag, 24. August 2015 9:32 | Autor:

Pierre Cardin
Pierre Cardin, 25. Oktober 1957; Bild: Getty Images

Als Raf Simons im Mai 2015 seine Croisière-Kollektion für Christian Dior im “Palais Bulles” in Théoule-sur-Mer, nahe dem südfranzösischen Cannes vorstellte, war auch der Besitzer des Hauses, das ein wenig an Barbapapa erinnert, anwesend: Pierre Cardin. Der 92-jährige Cardin ist so etwas wie der Kronzeuge der Modegeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Cardin gilt als der älteste noch aktive Designer. Er hat eigentlich alles erlebt, was die Entwicklung der modernen Fashion beinhaltet. Grund genug, ihn und sein Leben einmal gründlicher unter die Lupe zu nehmen und davon zu erzählen … [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (3)

Die Woche auf Horstson – KW 34/2015

Sonntag, 23. August 2015 17:21 | Autor:

blog mode

Da sich halb Hamburg an diesem Wochenende auf dem Dockville-Festival tummelt, nutzen Horst und ich die Gunst der Stunde und genießen die Ruhe an Plätzen, die sonst immer mega-voll sind. Gleich gehts via Fähre an den Elbstrand. Aber vorher gibt es natürlich noch einen schnellen Rückblick auf die vergangene Woche:
1) Kennt Ihr das Schuhlabel G.H. Bass? Nein? Dann geht es Euch wie mir. Am Donnerstag gab es hier die ausführliche Aufklärung über das amerikanische Label von Julian.
2) Die neue Kampagne von Dolce & Gabbana und welcher Ausrutscher dahinter steht, zeigte und erörterte Horst am Montag.
3) Converse bediente sich erneut an Andy Warhols Pop-Art-Motiven. Das Ergebnis gibt es hier zu sehen.
4) Das talentierte Studio Bleu schneidert Sakkos aus weißem Frottee. Wir finden: das gehört in die Reisegarderobe.
Schönen Sonntag allerseits! Und nächstes Jahr sind wir wieder beim Dockville-Festival dabei…

Thema: Allgemein | Kommentare (0)

“Ich hasse Socken bei Männern – sie sind nie sexy!” – CR MEN’S BOOK

Freitag, 21. August 2015 10:14 | Autor:

CR_MB_COVER_grande
Lucky Blue Smith auf dem Cover von “CR MEN’S BOOK”; Bild: “CR FASHION BOOK”

Als Carine Roitfeld vor drei Jahren das “CR FASHION BOOK” launchte, äußerte sie sich gegenüber der Women’s Wear Daily, dass der Name ja wohl keine große Überraschung sei. Sie ergänzte aber, dass es sich bei ihrem Magazin um ein “Fest der Mode und Kreativität” handeln wird. Sie sollte Wort behalten. Jetzt, sechs Ausgaben später, überrascht Roitfeld hingegen schon: der kommenden Ausgabe (erscheint am 03. September) liegt das “CR MEN’S BOOK” bei.
Das “CR MEN’S BOOK” versteht sich als Mischung aus Mode und Fotografie. Auch wenn ich das Magazin noch nicht in den Händen hielt, bin ich mir ziemlich sicher, dass auch die Männer-Ausgabe den Ansprüchen des Ursprungsblattes gerecht wird: ein “Fest der Mode und Kreativität”. Nur eins wird es wohl nicht zu sehen geben: Carine Roitfeld hasst Socken bei Männern. Sie sind niemals sexy …
Das “CR FASHION BOOK” (auf dem Cover Lady Gaga) kann ab sofort hier vorbestellt werden. Das Magazin inkl. des Supplements kostet $20.

Thema: Allgemein | Kommentare (2)

Das talentierte Studio Bleu

Freitag, 21. August 2015 9:04 | Autor:

studio bleu frottee jackettCesar-Manrique-Lanzarote-Fundacion-Cesar-Manrique-2

Es ist ein alter Traum von mir: Ich setze mich in eine Zeitmaschine und besuche einige der legendären Orte, von denen man sich noch heute erzählt. Der “Black and White”-Ball von Truman Capote wäre so ein Platz, oder natürlich das Studio 54 – ein Abend mit Rudolf Nurejew, Halston, Andy Warhol, Liza Minnelli, Bianca Jagger – ja, warum denn eigentlich nicht? Und wenn dann am frühen Morgen der letzte Glitter gefallen ist und ich mich wieder aufmache, könnte mich meine Zeitmaschine noch ins Italien der späten Fünfziger bringen – Dickie Greenleaf, der Inbegriff des Playboys, auch wenn er nur eine Romanfigur ist, würde mir sicher eines beibringen können: L’arte di vivere! Die Kunst zu leben! Die Nacht verbringe ich im Club, den Tag am Pool … [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (7)

Zu burschikos: Lesben lieber nicht Hervé Leger kaufen

Donnerstag, 20. August 2015 11:34 | Autor:

Herve_Leger_FW14_2
Herve Leger Fall-Winter 2014; Bild: CHRISTOPHER MACSURAK; Lizenz: CC BY 2.0

Vor knapp 20 Jahren gab es einen Laden in Hamburg, bei dem die Besitzerin bestimmte, wer ihre Sachen kaufen darf. Damals war die Marktstraße noch ziemlich alternativ und die Sachen aus dem Laden schwer angesagt. Auch wenn die Designs aus der Distanz betrachtet mittlerweile eher an Kartoffeldruck als an große Mode erinnern, hatte man es damals einfach so die Schmach ertragen, eventuell nicht einkaufen zu dürfen. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (2)

Wir brauchen Bass (G.H.) Bass

Donnerstag, 20. August 2015 9:53 | Autor:

G H Bass Penny Loafer Schuhe
Bild: © G.H. Bass

Bevor ich mich hier endgültig als Kind der 2000er entpuppe und weiter meine „türlich türlich (sicher, Dicker)“-Kenntnisse zum Besten gebe, drehe ich lieber weiter rückwärts an der Uhr und beame uns ins Jahr 1876. Das ich mich heute so immens weit zurückorientiere, liegt ganz alleine an dem zauberhaften Lookbook des amerikanischen Schuhlabels G.H. Bass und dem dazugehörigen Gründungsjahr des Unternehmens … [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (2)

(Un)eimliche Zwillinge: Gucci vs. Mango

Mittwoch, 19. August 2015 11:09 | Autor:

gucci Fall winter Mango Pre Fall 2015 2016
Bilder: Gucci (links); Mango (rechts)

Copycat: Gucci Fall-Winter 2015/16 links, Mango Pre-Fall 2015 rechts – wir sind zumindest nicht die Einzigen, die Gefallen an den Entwürfen von Alessandro Michele gefunden haben
Es stellt sich wieder die Frage: ist das die Demokratisierung der Mode, also Gucci für alle? Oder ist es einfach nur eine “Interpretation” eines Trends, den Michele mit seiner Kollektion ins Rollen gebracht hat?

Edit: Die Kolleginnen vom Modepiloten haben heute auch eine Ähnlichkeit zwischen Mango und Gucci entdeckt: Doppelt gut? Gucci versus Mango

Thema: Allgemein | Kommentare (5)

Kunst am Fuß

Mittwoch, 19. August 2015 9:49 | Autor:

FH15_AndyWarhol_10
Bild: PR

Pop Art trifft auf Schuh-Klassiker. Vor einigen Tagen stellten wir Euch hier “Andy Warhol. Polaroids” vor – ein Bildband, der sich auf 560 Seiten Warhols Liebe zu Polaroids widmete. Doch einen Warhol muss man nicht unbedingt an der Wand hängen haben: Bereits zum zweiten Mal werden Chuck Taylor All Star Modelle in die Motive von Andy Warhol gehüllt. Entstanden ist diese Kooperation in Zusammenarbeit mit der Andy Warhol Foundation, mit dem Ziel, eine Hommage an den visionären Künstler zu setzen. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (1)

Buchtipp: “The Making of Stanley Kubrick’s ‘2001: A Space Odyssey'”

Dienstag, 18. August 2015 12:47 | Autor:

va_kubrick_space_odyssey_2001_trade_03_1506221132_id_975302
Briefcase containing all the components of a modern laptop computer (keyboard, camera, electronic stylus pen, modem, digital file storage module, and display screen), designed by Honeywell company for Heywood Floyd. Bild: © Stanley Kubrick Archives/TASCHEN

Es gibt Filme, die man eigentlich gesehen haben muss, die viele von uns aber noch nicht gesehen haben. Stanley Kubricks ‘2001: A Space Odyssey’ ist so ein Fall – jeder wird mit dem Titel etwas anfangen können, den Film aber, wenn überhaupt, vor Jahrzehnten das letzte Mal gesehen haben. Vielleicht liegt es am nicht enden wollende Anfang, der mich immer wieder dran gehindert, den Science-Fiction-Film zu schauen.
1968 war es der Regisseur Stanley Kubrick, der zusammen mit Arthur C. Clarke das Science Fiction-Genre und das Kino an sich revolutionierte. Der Bildband “The Making of Stanley Kubrick’s ‘2001: A Space Odyssey'” blickt nun hinter die Kulissen des Films, der ein ganzes Medium veränderte. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (3)

Jeremy Scott designt Moonman

Dienstag, 18. August 2015 10:41 | Autor:

moonman-MTV Award

Als fast offizieller Chronist des kreativen Schaffens von Jeremy Scott ist es regelrecht meine Aufgabe, die neueste Arbeit des Designers vorzustellen: Jeremy Scott hat die Trophäe der MTV Video Music Awards, den Moonman, neu designt. Diese Ehre wurde zuvor nur einem weiteren Künstler zeuteil: 2013 verpasste der Street Artist KAWS dem Monoman ein neues Design.
Falls der ein oder andere Leser vielleicht gar nichts mehr mit MTV anfangen kann: Die VMA werden nun schon seit 1984 vom US-amerikanischen MTV verliehen. MTV hatte in meiner Jugend das Leben lebenswert gemacht. Von Chartsendungen wie Formel 1 abgesehen, gab es im Grunde genommen keine Musikvideos zu sehen. Im August 1981 ging dann MTV auf Sendung. Als erstes Video wurde “Video Killed the Radio Star” von The Buggles gesendet. Mit dieser subtilen Drohung in Richtung Radio hat MTV zwar nicht recht behalten, aber Schwamm drüber …
Die diesjährigen Nominierungen sind: [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (1)