Sneakers

Neuigkeiten aus Herzogenaurach

(adidas NMD_CS2 Ronin Pack; Bild: Courtesy of adidas)

Hui, hui Alltag – Ich bin zurück aus dem Urlaub und freue mich auf neue Projekte, Ideen und natürlich Horstson. Kaum habe ich den Rechner aufgeklappt, blinkt das Postfach auch schon tiefrot, ungelesene Nachrichten gibt’s nach drei Wochen Afrika en masse. Den Anfang macht heute adidas Originals, die Sportprofis aus Herzogenaurach setzen die Erfolgsgeschichte des NMD’s fort und launchen eine Neuinterpretation des City Socks: NMD_CS2 Ronin Pack, tadaa!

adidas NMD_CS2 Ronin Pack; Bild: Courtesy of adidas

Zum Glück bin ich just zum richtigen Zeitpunkt wieder in Hamburg gewesen, schließlich gibt’s nicht alle Tage ein Event von und mit adidas Originals in unserer Hansestadt. Statt Reise Richtung Nürnberg oder Hauptstadt, ging es diese Woche also ins Superstudio Altona. Hier öffnete das Kollektiv 49 seine Pforten und lud zur Vernissage von „Sowohl als auch“, Installation, Fotoausstellung und Live-Event in einem. Mitsamt bezaubernder Begleitung im Schlepptau, konnte ich mir die Einladung natürlich nicht entgehen lassen.

Ausstellung im Superstudio Hamburg; Bild: Julian Gadatsch

Vor Ort werden die Studioräume bespielt, kreative Annäherung an die Frage „Was ist Brand Experience?“ geschaffen. Ich finde: eine schöne Umsetzung + gute Ansätze, um die Kollektiv-Macher Ava Carstens und Daniel Wesche bzw. ihre Arbeit kennenzulernen! Cleverer Nebeneffekt? Adidas Originals-Markenerlebnis vom Feinsten, ein besseres Storytelling gibt’s kaum! Den NMD_CS2 Ronin Pack habe ich natürlich eingehend studiert und unter „Haben-Wollen“ verbucht, vermutlich wird er schneller ausverkauft sein, als man klicken kann.

adidas NMD_CS2 Ronin Pack; Bild: Julian Gadatsch

Wer dieses Wochenende in Hamburg zugegen sein sollte, auf dafür: Am Samstag gibt es noch Einblick in die Arbeit des Kollektivs und eine erste Sneakpeak auf die Neuinterpretation des City Socks. Anbei habe ich einmal die Adresse und Öffnungszeiten vermerkt. Bevor ich es an dieser Stelle vergesse, ebenfalls ein persönlicher Neu-Crush aus dem Hause adidas Originals: Der Iniki Runner „Pride of the 70’s“. Bedingt dadurch, dass ich die letzten Wochen abgetaucht bin, ist mir schreibtechnisch leider der Launch des Modells durch die Lappen gegangen.

Augenscheinlich auffällig? Der Vintage-Look des Runners! Ich bin verliebt in den Retro-Look, die angenähte Zunge und die federleichte BOOST-Zwischensohle. Was denkt ihr über den Sneaker? Ich freue mich über euer Feedback und wünsche bis dahin eine schöne Zeit! Randnotiz: Während der Iniki Runner erst ab dem 20. April in adidas Original Flagship Stores, im Online-Shop und bei ausgewählten anderen Läden erhältlich sein wird, ist der NMD_CS2 Ronin Pack ab sofort auf dem Markt (falls nicht ausverkauft).
Apropos: Die Ausstellung im Superstudio ist am morgigen Samstag (8. April) ab 16 Uhr geöffnet. Gegen 20 Uhr wird ausgiebig auf der Closing-Party gefeiert…

Superstudio Hamburg
Hohenesch 13

22765 Hamburg

Programm Samstag, 08. April 2017:
Ausstellung ab 16:00 Uhr geöffnet
Closing-Party ab 20:00 Uhr…

You Might Also Like

  • PeterKempe
    7. April 2017 at 22:55

    Naturgemäß find ich natuerlich den Iniki super, als Oldschool Fan .

  • Siegmar
    9. April 2017 at 14:01

    selbstverständlich Inki