Interview

NACHGEFRAGT BEI … SISSI GOETZE

Bild: Julian Gadatsch

Die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin liegt schon eine Weile zurück, der letzte Medienansturm ebenso: Ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden, erst jetzt über meine Erlebnisse im Erika-Heß-Eisstadion zu berichten. Warum? Weil ich der Meinung bin, dass die Designer nicht nur ein, bis zwei Wochen Newsfeed bei Google verdient haben, sondern 365 Tage im Jahr.
Also los, den Anfang macht Sissi Goetze: Die Dame mit dem unverwechselbaren Gespür für zeitlose Herrenbekleidung hatte am letzten offiziellen Modewochentag nach Wedding geladen und trotz schmerzender Füße (nie wieder ungetragene Marc Jacobs-Slipper ohne Socken!!!) muss ich sagen: „Es hat sich mehr als gelohnt, vorbeizuschauen!“ Vollauf begeistert von den gezeigten Outfits, habe ich die Designerin anschließend zum kurzen Gespräch gebeten …

Erzähle uns etwas über deine Kollektion!
Die Inspiration für diese Saison war einerseits die klassisch mediterrane Sommergarderobe aus den 1950ern, andererseits der Hip-Hop-Einfluss aus den 1980er-Jahren, Strand trifft Straße sozusagen. Bei den umgesetzten Ideen handelt es sich ja selten um einzelne Themen, sondern vielmehr um ein Zusammentreffen verschiedener Einflüsse.

Sehr schöner Print …
Ahh, vielen Dank! Den haben wir zusammen mit dem Illustrator Antonio Stella entwickelt. Hier haben wir das Thema „Juxtaposing the Cap d’Antibes and the South Bronx“ bewusst aufgegriffen.
sissi goetze spring summer 2015sissi goetze spring summer 2015 1
Bilder: Julian Gadatsch

Grau, Schwarz & Weiß – Für Frühjahr/Sommer 2015 setzt Sissi Goetze überwiegend auf zurückhaltende Farbkombinationen, schafft mit sattem Rot jedoch ein stimmiges Kontrastprogramm: Der Hosenbund ist weiter nach oben gerutscht, Tunnelzüge und Gürtel fallen sofort ins Auge. Erst auf den zweiten Blick fallen mir die hellen Prints als figurenhafte Ausschnitte auf. Detailverliebtheit: „Parfait!“

Key-Piece der Kollektion?
Schwer zu sagen, wobei: Der rote Leder-Komplett-Look ist diesmal mein Favorit. Generell tendiere ich immer zu mehreren Lieblingsteilen und kann mich selten auf einzelne festlegen. Die Hemden sind auch klasse und den Stoffprint von Antonio mag ich natürlich besonders gerne.

Wen würdest du gerne mal einkleiden?
Das ist eine sehr gute Frage. Lass mich mal überlegen, darüber habe ich mir ehrlich gesagt noch keinen Kopf gemacht. In meinen Gedanken schwirrt immer so ein bisschen der Gegensatz Beverly Hills Cop vs. Superman alias Clark Kent. Das ist irgendwann mal aus Spaß ein Einfall von mir gewesen (lacht).
sissi goetze spring summer 2015 5sissi goetze spring summer 2015 3
Bilder: Julian Gadatsch

Sissi dreht sich kurz um, begrüßt Freunde und Verwandte und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Sichtlich erleichtert über die positive Resonanz, harrt sie umzingelt von Journalisten in der Mitte des Stage-Raumes aus und steht mir weiterhin Rede und Antwort.

Was ist deine Anreiz weiterzumachen?
Ich liebe einfach das, was ich tue. Das Schöne ist, dass ich in meinem Job gewissermaßen Studien durchführe: Jede Saison/Kollektion entwickelt sich eine ganz eigene Geschichte mit neuem Forschungsansatz. Inspirationen variieren dabei stark und schießen immer erst mal durch meinen Kopf.

Wie machst du diese greifbar?
Es geht ununterbrochen weiter, Tausende Ideen, die ich gerne umsetzen mag. Zu Beginn stelle ich mir immer erst Fragen zur Kollektion und beantworte mir diese im Laufe der Zeit selber. Es gibt noch soviel zu tun, da habe ich auf jeden Fall noch einige Studien vor mir (lacht).

Vielen Dank für das Gespräch und viel Spaß beim Feiern!
Vielen, vielen Dank!
sissi goetze spring summer 2015 4
Bild: Julian Gadatsch

Was haltet ihr von Sissis Kollektion und vor allem wie viel bekommt ihr fernab der Modewochen von den deutschen Designern mit?

You Might Also Like

  • Siegmar
    28. Juli 2014 at 13:48

    gibt es die Kollektion in Berlin zu sehen, die würde ich mir gerne mal im Laden ansehen, da sind ein paar Teile dabei dir mir gefallen.

    Schöner Artikel und denke, wenn man nicht gerade in Berlin lebt bekommt man wenig mit von den jungen deutschen Designer. Die deutsche Vogue hat doch mal eine Plattform dafür geschaffen, hört man da auch nicht mehr von?

  • Manfred
    28. Juli 2014 at 16:29

    Schönes unverkrampftes Interview.
    Kannte die Dame übrigens nicht.

  • Julian Gadatsch
    28. Juli 2014 at 18:45

    Lieber Siegmar & Manfred,

    Vielen Dank für euer Feedback!!
    @Siegmar: In Berlin gibt es Sissis Kollektion beim Voo Store!!
    Zum Vogue Salon bzw zu einer Kollektion davon berichte ich bald hier auf Horstson!!

    LG

  • Siegmar
    29. Juli 2014 at 10:58

    @ Julian
    danke für die Info, werde am Samstag nach meinem Einkauf in der Markthalle IX mich mal im Voo-Store danach umsehen. 🙂

  • Julian Gadatsch
    29. Juli 2014 at 18:05

    @Siegmar:
    Das hört sich doch gut an, Markthalle IX??!!
    Direkt gegenüber habe ich mal temporär gewohnt, es gibt nichts Schöneres als dort in das Wochenende zu starten!!

  • Siegmar
    30. Juli 2014 at 10:41

    @ Julian
    das stimmt und ich komme immer aus dem Norden nach Kreuzberg, habe ich den leckeren Marmeladen zu verdanken auf deren Gläser Pfand ist und mit tollen Leuten gemeinsam lecker zu frühstücken.

  • VORNEHM ZURÜCKHALTEND: HIEN LE | Horstson
    7. August 2014 at 11:34

    […] bereits angekündigt, lasse ich bei der Berichterstattung über die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin bewusst etwas […]