Männermode

Labels, die ich nie verstehen werde. Heute: Supreme

Bild: Supreme

Wenn es ein Label gibt, das ich nie verstehen werde, ist es Supreme. In irgendeinem Kommentar wurde mir Hype um das Label damit erklärt, dass irgendwelche Opinion Leader, was auch immer das genau sein soll, getragen wird und die Kampagnen extrem lässig seien. Da fällt mir nicht viel ein, was ich dazu sagen kann, außer: aha!
Wenn ich mir nun also das Supreme 2015 Spring-Summer Lookbook anschaue, sieht da gar nichts lässig aus und mir ist auch noch kein Opinion Leader begegnet, der irgendetwas von Supreme getragen hat. Für mich hat das Label in etwa den etwas langweiligen Charme von Stüssy, was vielleicht auch daran liegt, dass Surpreme 1994 Shawn Stussy gegründet wurde.
supreme-2015-spring-summer-lookbook-2supreme-2015-spring-summer-lookbook-3
Bilder: Supreme

Zugute halten muss man Supreme, dass sie das Prinzip der Verknappung verstanden: die Kleidung ist schwer zu bekommen. Wenn man zum Beispiel heute auf der Supreme-Seite klickt, weil man noch dringend ein unglaublich langweiliges Logo-Shirt kaufen möchte, kann man das noch nicht. Stattdessen darf man sich in eine Mailingliste eintragen und wird dann benachrichtigt, wenn die Spring-Summer Kollektion in den Onlinestore eintrudelt – Vielleicht ist Vorfreude auch bei Supreme die schönste Freude?

Ich bin auf Eure Meinung zum Lookbook und natürlich zu Supreme gespannt …
supreme-2015-spring-summer-lookbook-4supreme-2015-spring-summer-lookbook-5
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-6supreme-2015-spring-summer-lookbook-7
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-8supreme-2015-spring-summer-lookbook-9
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-10supreme-2015-spring-summer-lookbook-11
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-12supreme-2015-spring-summer-lookbook-13
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-14supreme-2015-spring-summer-lookbook-15
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-16supreme-2015-spring-summer-lookbook-17
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-18supreme-2015-spring-summer-lookbook-19
Bilder: Supreme
supreme-2015-spring-summer-lookbook-20supreme-2015-spring-summer-lookbook-21
Bilder: Supreme

You Might Also Like

  • PeterKempe
    18. Februar 2015 at 09:47

    Supreme hat eine der genialsten Markenführungen der Welt und wer sich mit Mode beschäftigt, sollte die Firmenpolitik studieren, da kann man viel lernen! Super interessant und eine Firma, die kaum etwas verkehrt macht!

  • Tim
    18. Februar 2015 at 09:57

    Hahaha, kann dich verstehen

  • Siegmar
    18. Februar 2015 at 10:35

    @ Peeter Kempe

    das mag ja sein, trotzdem sind die Sachen einfach nur langweilig und oft ein Stüssy-Abklatsch

  • gerold
    18. Februar 2015 at 10:59

    Marketingstrategie der Verknappung erweckt einen Zwang zu kurz zu kommen… und das macht dann die Begehrlichkeit …
    und das eine oder andere Teile aus der Kollektion richtig kombiniert kann auch ganz gut kommen!
    Logo-Aufdrucke möchte ich noch nie und hat mir schon das eine oder andere Teile zum Kauf verleidet. Aber es gibt Viele die das brauchen 😉

  • Manfred
    18. Februar 2015 at 11:27

    Mir gefallen die Sachen nicht. Sicher kann man einige Teile gut kombinieren aber es wirkt nicht wie eine Linie sondern zusammengewürfelt.

  • Monsieur_Didier
    18. Februar 2015 at 20:58

    …ich mag die Jacke aus dem Header…
    und ein paar andere Jacken…
    ansonsten kann ich Deine Skepsis verstehen, ich komm mit der Marke auch nicht wirklich klar…