Browsing Category

Männermode

Damenmode Männermode

Gucci Herbst/Winter 2017: Der Garten des Alchemisten – ein anti-modernes Labor

(Gucci Herbst/Winter 2017; Bild: Courtesy of Gucci)

Erstmals zeigte Gucci, wie bereits im letzten Jahr angekündigt, seine Damen- und Herrenkollektionen für die Herbst/Winter-Saison zusammen in einer Schau. Für Alessandro Michele logisch und bei seinem Konzept auch plausibel, denn seine Mode folgt bei Männern und Frauen dem gleichen Designkonzept. Hinzu kommt, dass sich der Italiener geschlechterübergreifend inspirieren lässt. Der Gucci-Designer gilt als einer der Trendsetter, bei der Vermischung von weiblichen und männlichen Attributen und steht wie kein anderer für die Opulenz, die sich hemmungslos bei der Kostümgeschichte, den Gucci-Archive und scheinbar auch dem Fundus der Opern- und Theaterbühnen bedienen. Continue Reading

Männermode

Schön schwedisch im Londoner Osten

Hui, hui – Wetter in Hamburg? Regen, Nebel und Grau! Pünktlich zur letzten Klausur in diesem Semester, werde ich mit Sturzregen konfrontiert. Feuchte Unterlagen, nasse Buxe und laufende Rotznase. Classy, daheim im Norden! Ich gebe mich trotzig, versuche es mit Optimismus und Durchhaltevermögen. Renne vom Bus zur Bahn, nehme sämtliche Pfützen in Kauf und störe mich nicht mal am unbequemen Gummistiefel. Zuhause angekommen gibt’s dafür Tee und Wollsocken, Heizung auf 23 Grad. Ihr wisst wahrscheinlich wovon ich rede. Ich für meinen Teil beame mich an solchen Tagen in Richtung Sonne. Plane meine nächsten Abenteuertrips und packe meinen (imaginären) Koffer. Kein Witz, damit kann ich Stunden verbringen. Continue Reading

Damenmode Männermode

Lacoste präsentiert zukünftig wieder in Paris

(© Ulrich Knoblauch)

Lacoste kehrt New York nach 13 Jahren den Rücken und präsentiert zukünftig wieder in Paris. Als Grund für diesen überraschenden Wechsel wird die Feier des 85. jährigen Jubiläums des Labels angegeben. Das klingt plausibel, wobei es insgesamt nicht so gut um die New Yorker Fashion Week bestellt ist – so zu lesen in einem lesenswerten Beitrag von Alfons Kaiser. Was auch immer Lacoste den finalen Grund dafür lieferte, ab der Frühjahr/Sommer 2018 Kollektion wieder in Paris zu zeigen, beunruhigend ist die wirtschaftliche Entwicklung der Mode allemal – so ist der Umsatz von Prada im Jahr 2016 um 10 Prozent zurückgegangen.
Doch zurück zu Lacoste. Der portugiesische Lacoste-Designer Felipe Oliveira Baptista präsentierte mit der Herbst/Winter 2017/2018 Kollektion also letztmalig in New York seine Visionen für Lacoste, bevor es dann wieder nach Paris geht. Continue Reading

Damenmode Männermode

Calvin Klein Herbst/Winter 2017 – Der Geniestreich des Raf Simons

(© 2017 Giovanni Giannoni)

Zwar haben die Herbst/Winter-Schauen in New York traditionell mit eisigen Temperaturen begonnen, doch die Modejournalisten können aufatmen. Das erste Highlight des in den nächsten vier Wochen stattfindenden Schauenmarathons in London, Mailand und Paris wurde prompt geliefert. Raf Simons stellte die Männer- und Frauenkollektion für das Label vor, das als das Synonym für den „All American Style“ der Neunziger Jahre gilt – Calvin Klein. Continue Reading

Damenmode Männermode

Live Stream: Calvin Klein Fall/Winter Runway Show live auf Horstson

Raf räumt den Laden auf … Es fällt erst auf dem zweiten Blick ins Auge: Das Logo von Calvin Klein ist neu. Entstanden ist der puristische Schriftzug, der sich an das erste Logo von Calvin Klein anlehnt, in Zusammenarbeit des neuen Kreativdirektors, Raf Simons, mit dem Grafikdesigner Peter Saville. Der Brite ist kein Unbekannter: Saville gestaltete eines der bekanntesten Bilder der Musikgeschichte: Joy Divisions Cover zum legendären Album ‚Unknown Pleasures‘ aus dem Jahre 1979. Continue Reading

Damenmode Männermode

Neue Emoji-Kollektion von Acne Studios

(Bild: Acne Studios)

Aufgewärmte Suppe soll einer Redensart zur Folge besser schmecken. Das stimmt sogar, so zumindest meine Erfahrung. Bei Mode kann es auch so sein: Einen von Alessandro Michele reanimierten Gucci-Gürtel möchte man sein Eigen nennen – Glückliche hatten ihn eh seit Jahren im Schrank liegen. Leider gilt die Suppen-Regel nicht immer und bei einer Folgekollektion noch viel weniger. Als Beispiel sei hier die neue Emoji-Kollektion von Acne Studios erwähnt. Das, was beim ersten Mal ganz wunderbar geklappt hat, wirklich hier wie Teletubbies auf Speed. Continue Reading

Männermode

Hardior – Dior Homme Winter 2017/18 von Kris Van Assche

(Bild: © Morgan O’Donovan)

Dass auch bei der Männermode die Neunziger Jahre zurückgekehrt sind, erkennt man nicht nur daran, dass in fast allen Winterkollektionen die Hosen weiter werden. Es macht sich auch dadurch bemerkbar, dass sich viele Designer auf die Tendenzen dieser Zeit berufen. Die einen, weil sie das Jahrzehnt erlebt haben, die jüngeren, weil sie in ihrer Generation sehen, dass vieles, was uns damals neu erschien, in der heutigen Zeit genauso gültig und umsetzbar ist und daraus neue Strömungen entstehen.
Die Raverkultur, Love Parade und Co. haben es Kris Van Assche besonders angetan. Der Designer kreiert daraus für Dior Homme eine komplette Kollektion: „Hardior“. Continue Reading

Damenmode Männermode

Vetements Herbst/Winter 2017 – „Archetypes“

(Von links nach rechts: Modell „Milanesa“, Modell „Bouncer“, Modell „La Parisienne“; Bilder: Courtesy of Vetements)

Niedersachsen und Paris waren sich am Dienstag so nah wie noch nie: „Ich komm zum Glück aus Osnabrück“ stand in großen Lettern auf einem Sweatshirt, das Demna Gvasalia für die Vetements-Show Herbst/Winter 2017/2018 über den Laufsteg schickte. Ich hätte nur zu gerne die Gesichter der Gäste gesehen. Vermutlich waren diese gleichermaßen verzückt und entrückt, denn das, was zu sehen war, hätten sie auch knapp 550 Kilometer entfernt auf der Krahnstraße in Osnabrück sehen können: ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Ein Punk, ein Emo, eine ältere Dame, ein Nerd, eine Sekretärin, ein Couch Potato – Gvasalia ist ein guter Beobachter, der soziale Uniformen dechiffrieren kann und auch mutig genug ist, sie zu präsentieren. Continue Reading

Männermode

Genauer hingesehen – Louis Vuitton Men’s Collection Winter 2017

(LOUIS VUITTON © Louis Vuitton Malletier – All rights reserved; Bild: Matthieu Dortomb)

Die Kooperation des Luxushauses Louis Vuitton mit dem amerikanischen Skaterlabel Supreme ist ohne jeden Zweifel die meistbesprochene der Pariser Männermodewoche. Doch Louis Vuittons Winterkollektion nur auf diese Zusammenarbeit zu beschränken, erscheint uns etwas zu schwach. Deshalb sehen wir uns die Kollektion noch mal etwas genauer an.
Kim Jones ist, wie sich schon in den letzten Saisons zeigte, ohne Zweifel einer der begabtesten Menswear Designer, der für ein international renommiertes Unternehmen arbeitet. Der Brite brilliert nicht nur mit Entwürfen, die der Heritage des Hauses immer wieder ein neues Gesicht verleihen. Er schafft es auch, seine eigene Handschrift und Vorlieben mit dem Designerbe von Louis Vuitton zu verbinden.
Kim Jones ist, wenn es um die Auswahl von Kooperationspartnern geht, ein guter Stratege, der auf ein internationales Netzwerk zurückgreifen kann: Die Zusammenarbeit mit den Chapman Brothers ist nur ein Beispiel dafür, womit Jones Louis Vuitton viele Hotseller bescherte – und das, obwohl die Männerkollektionen in vielen Häusern bis heute ein eher stiefmütterliches Dasein fristen. Die Taschen und Accessoires mit den Tierzeichnungen aus der aktuellen Kollektion waren in den Läden schnell vergriffen und selbst mit langen Wartelisten kann die Nachfrage nicht befriedigt werden. Ein Phänomen, das bei Damentaschen häufiger vorkommt, in Herrenkollektionen jedoch zur Seltenheit gehört. Continue Reading

Damenmode Männermode

Paul Smith Herbst/Winter 2017

(Backstage bei Paul Smith; Bild: Sonny Vandevelde)

Viele kleine Schritte für die Models, ein großer Schritt für Paul Smith. Die Herbst/Winter-Kollektion war selbst für einen alten Hasen wie Smith eine Premiere: Zum ersten Mal in seiner Karriere präsentierte der Designer in einer Schau die Männer- und Frauenkollektion.
Im Grunde genommen ist es ein logischer Schritt, korrespondiere Looks in einem Abwasch zu präsentieren – kleine Labels machen das allein schon aus Kostengründen seit Jahren, warum sollten also Marken wir Gucci und Paul Smith nicht nachziehen? Für den Designer, der parallel beide Linien entwickelt, bedeutet dieser Schritt in erster Linie eine Arbeitserleichterung. Der angenehme Nebeneffekt ist aber, dass er gleichzeitig die Möglichkeit bekommt, die Message hinter der Kollektion komplett zu transportieren. Continue Reading