All Posts By

peterkempe

Ausstellung

Hermès Panthera Pardus – Ausstellung mit passendem Porzellan

Fond Fre de ric Dallet_IMG_2101_Studio des Fleurs

(Bild: Studio des Fleurs)

Hermès setzt sich mit großem Engagement für den Artenerhalt des „Panthera Pardus“ ein. Bei dieser Großkatzenart handelt es sich um Leoparden, die insbesondere in Ostafrika vorkommen und stark vom Aussterben bedroht sind. Um darauf aufmerksam zu machen, begann Anfang des Jahres in New York eine große Ausstellung des Künstlers Robert Dallet. Parallel dazu lancierte Hermès eine Sonderedition des Carrés „Panthera Pardus“, um mit dem Verkaufserlös die „Panthera Stiftung“ zu unterstützen. Es ist eine spannende Verbindung, aus der viele Synergien entstehen: Die Organisation kämpft mit den Spenden für den Erhalt der Großkatzen, wohingegen Hermès seit den Siebziger Jahren ein enges Verhältnis zu dem Künstler Robert Dallet pflegt.
Die Partnerschaft entstand nach dem Kennenlernen von Pierre-Alexis Dumas, Kreativdirektor von Hermès und dem Panthera-Gründer Thomas Kaplan. Dieser verschrieb sein Leben dem Schutz der Wildkatzen und auch den Arbeiten des Künstlers und Naturforschers Robert Dallet, dessen Werke eben diese Tiere darstellen. Continue Reading

Ausstellung

Ausstellung: Culture Chanel in Venedig – Die lesende Frau

Fondazione-Musei-Civici-di-Venezia

(Bild: Courtesy of CHANEL)

Vom 17. September 2016 bis zum 8. Januar 2017 kann man viel über das Leben und den Charakter der berühmtesten Modeschöpferin des 20. Jahrhunderts, Gabrielle Chanel, lernen. Die Reihe der CULTURE CHANEL-Ausstellungen, kuratiert von Jean-Louis Froment, wird in Venedig in der Ca‘ Pesaro International Gallery of Modern Art mit dem Kapitel „La Donna che legge“ („Die lesende Frau“) fortgesetzt.
CULTURE CHANEL blättert seit dem Auftakt im Jahr 2007 chronologisch im Leben der Designerin. Die Reihe zeigt neben Chanels Lebensgeschichte auch die Einflüsse auf ihre Kreationen und das Gesamtwerk des Hauses CHANEL in den einzelnen Dekaden. So konnte bereits 2013 im Palais de Tokio in Paris nicht nur die Kreation ihres Klassikers, dem Parfum N°5, entdeckt werden, das sie 1921 gemeinsam mit Ernest Beaux kreierte, sondern auch das Geheimnis ihrer zeitlosen Sprache der Grafik, der Farbcodes und des Flacons, der in seiner Schlichtheit einer ästhetischen Bombe in seinem Erscheinungsjahr glich. Durch übergreifende Dialoge mit Chanels Künstlerfreunden und der Inspiration aus allen Bereichen der dekorativen Metiers, ließ sie sich nicht nur beeinflussen, sondern schuf auch die Codes für ihre Mode und ihr Haus, die später von Karl Lagerfeld aufgegriffen und weiterentwickelt wurden und bis heute den Mythos ausmachen.  Continue Reading

Beauty

Guerlain L’Homme Idéal by Thierry Wasser 

Guerlain L-HOMME-IDEAL-EDP-Horstson

Nicht umsonst hat Thierry Wasser bei der Verleihung der Duftstars 2016 für sein Lebenswerk geehrt, denn der Franzose, der Chefparfümeur bei Guerlain ist, lebt seinen Beruf auf bewundernswerte Weise.
Dabei verbindet er das Bewusstsein von Tradition, also das, was die Werte von Guerlain ausmacht, und den Anforderungen von Nachhaltigkeit und Modernität, die neue Möglichkeiten bei der Duftkreation eröffnen. Neben der Rekonstruktion von historischen Parfumrezepten und der Einführung von neuen Düften fährt Wasser ständig durch die Welt, um die besten Ressourcen von Rohmaterialien zu entdecken und auch, um die Kultivierung von fast ausgestorbenen Pflanzen und Grundessenzen anzuregen. Jedes Jahr im Mai reist Wasser nach Bulgarien, um für Guerlain die besten Damaszener Rosen zu sichern – die Rosen reifen dort aufgrund der Bodenbeschaffenheit einmalig. 
Für die Herren der Schöpfung lancierte jetzt neu das Eau de Parfum L’homme Idéal – ein Duft, der viele Eigenschaften hat, die aus alten Traditionen der Parfümeurskunst resultieren und der daher eine fast magische Anziehungskraft besitzt. Continue Reading

Shopeinrichtung

Chanel-Boutique in Saint Tropez

10-boutique_saint-tropez_2016-photos_olivier_saillant_HD

(Bild: Olivier Saillant)

Am vergangenen Wochenende war ich für Horstson unterwegs und habe gleich einen kurzen Abstecher zur neu eröffneten CHANEL-Boutique in Saint-Tropez gemacht. Die Boutique unterscheidet sich von allen anderen schon dadurch, dass sie nur, wie könnte es auch anders an der Côte d’Azur sein, im Sommer geöffnet hat und in jedem Jahr neu gestaltet wird.
Die Boutique ist in der Villa La Mistralée untergebracht, die früher dem legendären Starfigaro Alexandre de Paris als Sommersitz diente. Nach einem langen Dornröschenschlaf wurde sie 2011 von Karl Lagerfeld wiederentdeckt und verwandelt sich seitdem – samt Pool, Wintergarten und Badehaus – Jahr für Jahr zum CHANEL-Universum. Continue Reading

Schaufenster Shopeinrichtung

Schaufensterbummel – Guccis Pre-Fall 2016 Inszenierungen

Pre Fall 2016 Store Windows

(Bild: Courtesy of Gucci)

Auch wenn es vermeintlich altmodisch erscheint und sich viele Geschäfte längst den Schaufensterdekorateur sparen, liebe ich es – besonders an Sonntagen, wenn die Geschäfte geschlossen sind – mir die Nase an den Scheiben platt zu drücken und einen Schaufensterbummel zu machen. Da wir aber nicht alle ständig nach Mailand oder Paris kommen, nehme ich Euch einfach mit und zeige Euch heute die Schaufenster, die Alessandro Michele für die Präsentation seiner Gucci Pre-Fall-Kollektion entworfen hat. Continue Reading

Beauty

Les Exclusifs de Chanel – Boy 

Gabrielle Chasnel dite Coco Chanel avec son amant Arthur " Boy " Capel (moustache) et Constent Say sur la plage de Saint-Jean-de-Luz en 1917 --- Coco Chanel and her lover Arthur " Boy " Capel (mustache)  with  Constent Say on the beach in Saint Jean de Luz in 1917

(Gabrielle Chanel und Boy Capel am Strand; Bild: CHANEL)

Ab Ende Juni gibt es einen neuen Duft in der „Les Exclusifs“-Reihe, der auch die Herren der Schöpfung anspricht und in die Welt der „Haute Couture“-Düfte von CHANEL mitnimmt. Die „Les Exclusifs“-Düfte, wie Jersey, Coromandel, Cuir de Russie, Bois des îles, La Pausa, 31 Rue Cambon oder auch Misia, zitieren mit ihrem Namen und dem Odeur das Leben und dem Wirken von Gabrielle Chanel und gelten als Meisterwerke der Parfumkunst. Mit jedem Duft wird ein Kapitel oder ein Ort aufgeschlagen, die Chanel inspirierten, an dem sie lebte, oder ist den Materialien gewidmet, die ihren Stil bis heute prägen. Jersey ist der Stoff, der sie berühmt machte, Coromandel ist das Material ihrer Paravents und N°22 der Duft, den sie zeitlebens für sich selbst benutzte. Continue Reading

Männermode

Focus Männerlooks – Chanel Cruise Cuba 2016/17

05

(Bild: CHANEL)

CHANEL steht eindeutig für Weiblichkeit und schon die Gründerin prägte ein selbstbewusstes Bild der Frau. Karl Lagerfeld zeigt aber ab und zu in den Schauen einige Herrenlooks, die manchmal etwas – nun ja – merkwürdig erscheinen. Die Codes des Hauses, obwohl Gabrielle Chanel vieles aus den Kleiderschränken ihrer Freunde entlieh, sind nicht einfach auf das „starke Geschlecht“ zu übertragen. Continue Reading

Damenmode

Chanel Cruise Collection Havanna – Coco Cuba Libre 

17_Cruise 2016-17 collection - Finale pictures by Olivier Saillant 2

(Bild: Olivier Saillant)

Das Abenteuer, eine Cruise Collection auf Kuba zu präsentieren, ist vor einigen Tagen das Haus CHANEL eingegangen. Sicherlich ist CHANEL damit nicht nur das erste Modehaus, das in dem sozialistischen Staat eine Luxusmodekollektion präsentiert, sondern auch ein Meister der Logistik. In einem Land, in dem der Durchschnittsverdienst bei 25 US Dollar im Monat liegt und in dem manchmal sogar die Internetverbindungen ein Problem darstellen, bedeutet es einen enormen Aufwand, neben den 700 Gästen auch die Kollektion und sämtliches Equipment ins Land zu bringen. Seit dem letzten Jahr hat sich einiges in Kuba geändert und die einzige Auflage, die noch an den Sozialismus erinnert, war sicherlich, dass das Defilee der Öffentlichkeit zugänglich sein musste. Continue Reading

Ausstellung News

Prada präsentiert PradaVision

PHOTO BY KEVIN TACHMAN @KEVINTACHMAN

(Bild: Kevin Tachman / @KEVINTACHMAN)

Es gibt nicht nur Guerilla-Stores, sondern auch Guerilla-Ausstellungen. Da muss man dann meistens fix sein, da sowohl die Stores, als auch die Ausstellungen nur kurz geöffnet haben. Entweder man muss kurz entschlossen verreisen oder, wenn es der Zufall so will, gerade in der Stadt sein. In diesem Fall handelt es sich um die Ausstellung PradaVision in New York.
Eine Reise würde sich allerdings lohnen, denn kaum ein Haus ist so versiert in der Organisation von Präsentationen, die Mode und Kunst verbinden, wie Prada. Continue Reading