All Posts By

Julian

Ausstellung

Tillmans in Riehen

Wolfgang Tillmans, Nite Queen, 2013, Courtesy Galerie Buchholz, Berlin/Cologne, Maureen Paley, London, David Zwirner, New York

Na, für mich steht die (Fotografie-)Ausstellung des Jahres schon fest: Wolfgang Tillmans in der Fondation Beyeler. Wer regelmäßig auf Horstson unterwegs ist, weiß, dass ich großer Fan des Museums bin. Nach Riehen, unweit vom Zentrum Basels, zieht es mich von Kindesbeinen an. Damals gezwungenermaßen auf der Durchfahrt Richtung Urlaub und Badespaß, heute voller Vorfreude auf spannende Ausstellungen und Künstler. Vor ein paar Jahren durfte ich beinahe zufällig Marina Abramovic antreffen, manchmal waren es „nur“ die Seerosen von Monet im Einklang mit der umliegenden Gartenanlage. Continue Reading

Männermode

Neues von … Asket

(Bild: Asket)

Schwedenliebe vom Feinsten – Keine Sorge, ich werde an dieser Stelle nicht die neueste IKEA-Kollektion lobpreisen, es gibt schließlich noch andere vielversprechende Nordlichtmarken. Eine davon ist ASKET, Garant für klassisches Design und beste Qualität. Peter hatte bereits im letzten Jahr ausführlich über die Jungunternehmer August Bard Bringéus und Jakob Dworsky geschrieben, an Informationen über das Label gibt es auf Horstson somit mehr als genug. Continue Reading

Ausstellung

Prada ruft Richtung Venedig

(The Boat is Leaking. The Captain Lied; Fondazione Prada Venezia; Bild: Courtesy of Fondazione Prada)

Dass ich schnellstmöglich nach Venedig muss, steht nun wirklich fest: Die Kunst-Biennale möchte ich unbedingt, unbedingt sehen und kann daher kaum noch still stehen. Gefühlt jeder spricht über den deutschen Pavillon, klar, auch und gerade über die Auszeichnung mit dem Goldenen Löwen. Wie oder vielmehr wo ich einen Besuch anvisieren kann, steht noch in den Sternen. Erstmal geht es an den Comer See, ein paar Wochen später nach Florenz – ich bin schon hektisch am hin- und herjonglieren, vielleicht lässt sich bei den Arbeitsaufenthalten ein kurzer Quick Stop in der Lagunenstadt einlegen. Continue Reading

Ausstellung

Hui, Hui, Helmut!

(Mario Testino; Vogue Italia, Paris, 2000 © Mario Testino; www.mariotestino.com)

Wann immer ich in Berlin zugegen bin, versuche ich immer auch einen kurzen Stopp bei der Helmut Newton Stiftung einzulegen. Da muss man einfach gewesen sein, kein Witz. Ich kann mich noch bestens an meinen allerersten Besuch erinnern, damals sind mir fast die Augen aus dem Kopf gekullert: Schöne Körper, Nacktheit, Mode – alles ganz ästhetisch. Fortan sah ich überall potentielle Nachmacherfotografen, studierte die ikonischen Modestrecken Newtons oder war auf Krawall gebürstet à la „na, XYZ hat aber mit Sicherheit abgekupfert“!
Einer, der sein ganz eigenes Ding gemacht hat und von mir bei Ausstellungen mindestens genauso häufig wie bei Newton frequentiert wird, ist der Peruaner Mario Testino. Eben dieser zeigt jetzt in der Berliner Helmut Newton Stiftung, welch Ehre, juhu. Denn: die wenigsten wissen, dass die Stiftung parallel zu den Werken Newtons, auch anderen Fotografen ein Forum bieten – Newton selbst hatte dies bei der Gründung seiner Stiftung im Jahr 2003 verfügt, vielmehr festgelegt. Am 2. Juni eröffnet nun die Ausstellung „Mario Testino. Undressed / Helmut Newton. Unseen / Jean Pigozzi. Pool Party“. Continue Reading

Gadgets

Unterwegs mit … Sony Mobile

Schnell mal Superzeitlupe – Wer regelmäßig auf unserem Instagram-Kanal vorbeischaut, hat es bestimmt schon mitbekommen: Ich war erstmals mit Sony Mobile unterwegs und durfte für Horstson das neue Xperia XZ Premium testen. Das war aufregend, klasse und ungemein lehrreich. Kaum dem Hamburger Schietwetter entflohen, ging es in bunter Journalisten-, Blogger- und YouTuber-Gruppe von Lissabon nach Tróia – ein passendes Plätzchen für’s Smartphone-Ausprobieren. Continue Reading

Coffeetable Books

Ausgezogen: Testino bei Taschen

(Mario Testino – Undressed; Bild: Mit freundlicher Genehmigung, Taschen-Verlag)

Na, bei dieser Meldung wächst mein heimischer Coffee-Table-Book-Stapel noch und nöcher. Diesmal gibt’s aber keine Einrichtungsinspiration oder bildgewordene Reiseberichte zu vermelden, nein: Vielmehr werde ich diesen Monat in Mario Testinos „Undressed“ investieren. Der TASCHEN-Verlag bringt, zeitgleich mit einer eigens für die Helmut-Newton-Stiftung in Berlin realisierten Ausstellung, eine ziemlich vielversprechende Fotografie-Publikation auf den Markt. Äußert sexy geht es dabei zur Sache, der Titel klärt sich fast schon von alleine. Continue Reading

News

Size Zero Ade?

(Gewichtsklassen in Abhängigkeit von Körpermasse und Körpergröße (nach nebenstehenden BMI-Angaben) Bild: Gemeinfrei)

Noch während ich die Überschrift für diesen kurzen Beitrag geschrieben habe, fällt mir auf: heikles Thema, Sache und beinahe schon tot diskutiert. Es geht wieder einmal, wie könnte es in der Modebranche auch anders sein, um das Thema Magerwahn. Viele Models (natürlich nicht alle, das lässt sich per se nämlich nicht pauschalisieren) sind zu dünn, basta! Da gibt es nicht viel drum herum zu reden, und wenn Modehäuser wie Yves Saint Laurent absurd dürre Mädchen für ihre Kampagnen casten, ist der Aufschrei berechtigterweise groß. Wenn dann auch noch die Highstreet-Ketten daran anknüpfen – bekanntermaßen sind diese noch mal um Ecken näher dran an vorbilderhungrigen Teenagern –, wie zuletzt Zara mit der irrwitzigen „Love your curves“-Kampagne (zu sehen: Models ohne jegliche Kurve), kann man nur noch den Kopf schütteln. Continue Reading

Sneakers

Weiter geht’s: Adidas kooperiert mit Pharrell Williams

(Bild: adidas)

„I play for the human race“ – Kurze Rede, langer Sinn. Pharrell Williams kommt mit einem überschaubar-knackigen Statement um die Ecke, als er im vergangenen Jahr erstmals die Hu Kollektion von und mit adidas Originals vorstellt. Viel mehr Worte braucht es nicht, klingt gelungen. Klar, prinzipiell könnte man ausführlich und stundenlang über die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit von Superstar und Sportgiganten referieren. Schließlich prägen die Kooperationen mit Williams schon seit ein paar Jahren die Welt vom Headquarter in Herzogenaurach aus. Continue Reading

Ausstellung

Kunst hoch drei: König Galerie Berlin

(Michaela Meise, Liebezeit-Vanderbilt, 2017 (Detail of work in progress), Wooden bench, gouache, paper, book cover, fabric, lacquer 90 x 116 x 40 cm, 35 ½ x 45 ½ x 16 in Unique)

Anselm Reyle, Michaela Meise und Jose Dávila – Pünktlich zum Gallery Weekend Berlin eröffnet die König Galerie drei große Einzelausstellungen und lockt zudem in den Garten von St. Agnes. Im Hauptraum der Kirche zeigt der Künstler Anselm Reyle eine Installation mit hängenden Skulpturen und jede Menge neue Bilder auf 400 Quadratmetern. Ich bin großer Fan seiner Arbeiten und war ziemlich verdutzt, als er sich 2014 aus dem Kunstbetrieb zurückgezogen hatte – glücklicherweise nur temporär. Ihm habe ich eines meiner ersten Interviews zu verdanken. Damals, blutjung und unbedarft, bin ich für die TUSH durch die Hamburger Deichtorhallen gehuscht und habe seinen Worten gelauscht. Jetzt also zum ersten Mal eine Ausstellung in St. Agnes, ich drücke die Daumen für die Eröffnung. Naja, das wäre etwas übertrieben, schließlich bin ich mehr als zuversichtlich, dass seine Schau ein weiterer Riesenerfolg wird. Was wird gezeigt? In der Kapelle werden z.B. Möbelskulpturen, sprich: aus dem Alltag entlehnte Objekte ausgestellt. Continue Reading

Bademode

Pack‘ die Badehose ein

(Bild: COS)

„36 Grad, und es wird noch heißer, mach’ den Beat nie wieder leiser…“ – Seit Tagen singe ich nun schon gebetsmühlenartig vor mir hin, leider ohne zufriedenstellendes Ergebnis. Schade. Mein Laiengeblubber scheint keinen Anklang zu finden, noch immer Regen und Grau in Hamburg. Ich sitze also weiter am Fenster und starre Löcher in die Wolkendecke. Kalendarisch steht zwar erstmal der Frühling auf dem Programm, trotzdem sehne ich mich nach Sonne und Strand. Pool? (Wäre) auch cool! Continue Reading