Ausstellung

Ausstellungstipp: Salvatore Ferragamo – „1927 The Return to Italy“

(Bild: Courtesy of Salvatore Ferragamo)

Gut, dass es vor 100 Jahren noch kein Fernsehen gab. Vermutlich wäre Salvatore Ferragamo von VOX für Goodbye Deutschland! begleitet worden, als er im Alter von 16 Jahren in die USA auswanderte. Nach einem Stop in Boston, wo sein Bruder in einer Schuhfabrik arbeitete, ging es weiter nach Hollywood, wo er den „Hollywood Boot Shop“ eröffneten. Auch wenn es sich wie ein Script einer Doku-Soap anhört, Salvatore Ferragamo hat es binnen weniger Jahre geschafft, sich einen Namen als „Shoemaker of the Stars“ zu erarbeiten. Vor 90 Jahren kehrte er aus den USA zurück nach Florenz. Diesem Anlass ist die Ausstellung „1927 The Return to Italy – Ferragamo and Twentieth-Century visual culture“ im Salvatore Ferragamo Museum in Florenz gewidmet.

Bild: Courtesy of Salvatore Ferragamo

Die Ausstellung veranschaulicht das kreative Abenteuer eines der wichtigsten Protagonisten der hohen italienischen Handwerkskunst und beleuchtet die italienische Kultur der 20er Jahre.
In acht Kapiteln erzählt die Ausstellung die Reise des jungen Salvatore Ferragamo zurück nach Florenz. Es waren die kulturellen und poetischen Einflüsse aus dem 20. Jahrhundert in Italien sowie die Nachwirkungen des 1. Weltkrieges, die die Arbeit und die Kreationen von Ferragamo direkt beeinflusst haben und die in dieser Ausstellung im Vordergrund stehen.

Die Ausstellung „1927 The Return to Italy – Ferragamo and Twentieth-Century visual culture“ läuft noch bis zum 07. April 2018 – genug Zeit also, eine Reise nach Florenz einzuplanen …

1927 The Return to Italy – Ferragamo and Twentieth-Century visual culture
Museo Salvatore Ferragamo
Adresse: Palazzo Spini Feroni; Piazza di Santa Trinita, 5/R, 50123 Florenz

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply