Die Woche auf Horstson – KW 21/2015

Sonntag, 24. Mai 2015 13:41 | Autor:

wochenruecklblick

Germany – no points! Zurecht, wen man mich fragt. Ob wiederum Måns Zelmerlöw zurecht gewonnen hat, wage ich zu bezweifeln. Zumindest optisch – schließlich sind wir hier ein Modeblog – hätten “The Makemakes” aus Österreich den Eurovision Song Contest gewinnen müssen. Allen anderen können wir hier ein äußerst schlechtes Styling bescheinigen …
Kommen wir zu unserem Wochenrückblick:
1) Was soll man denn dazu anziehen?, fragte Blomquist und zeigte seine Stylingideen zur West von Saint Laurent Paris.
2) Die Haute Couture-Kampagne von CHANEL aus dem Winter 1983 gilt als Achillesferse des Hauses. Peter klärt auf.
3) Balmain kooperiert mit dem Textildiscounter “H&M”. Unseren fast schon traditionellen Verriss gibt es hier zu lesen.
4) MYKITA arbeiten nun schon einige Saisons mit Maison Martin Margiela zusammen. Julian stellt die neueste Kollektion vor.
Wir wünschen einen schönen Pfingstsonntag!

Thema: Allgemein | Kommentare (0)

“We are creative in Puglia”: Agostino Iacurci in Berlin

Samstag, 23. Mai 2015 15:46 | Autor:

Agostino Iacurci berlin streetart mural 2

Das Eine kommt, das Andere geht: Erst im Dezember letzten Jahres wurde als Zeichen gegen die Gentrifizierung und den Umgang Berlins mit der Kunst, die Cuvry-Graffitis in Berlin im Einvernehmen mit dem italienischen Street-Art-Künstler Blu mit schwarzer Farbe übermalt – Blu soll Bedenken geäußert haben, mit seinen Murals dazu beigetragen haben, die Immobilienpreise nach oben schießen zu lassen. Ein Blick auf Streetart scheint ziemlich reizvoll zu sein …
Die Spekulanten rund um den Berliner Moritzplatz dürften sich jetzt freuen, denn in wenigen Tagen kann man dort einen Entwurf des italienischen Streetart-Künstlers Agostino Iacurci bewundern. Nur wenige Meter vom ehemaligen Mauerstreifen entfernt, blickt man vom Kunstwerk aus von „West“ (Kreuzberg) nach „Ost“ (Mitte). Das Kunstwerk ist als Geschenk der italienischen Region Puglia an die Berlinerinnen und Berliner gedacht. 25 Jahre nach dem Mauerfall soll es helfen, die einst geteilte Stadt weiter zu einen und ihr etwas von ihrer kreativen Vielfalt zurückzugeben, die so viele Menschen auf der ganzen Welt inspiriert. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (0)

Modeschätze – Karls erster Chanel Winter

Freitag, 22. Mai 2015 10:45 | Autor:

Lagerfeld Chanel 1983 Arthur Elgort Haute Couture Kampagne
CHANEL Haute Couture Winter 1983; Bild (Scan): Arthur Elgort; Courtesy of CHANEL Archive

Die Ausstellung “Karl Lagerfeld – Modemethode”, die noch bis September in Bonn läuft, haben wir euch ja schon ausgiebig zur Eröffnung vorgestellt. Letzte Woche hatte ich nun Zeit, der Ausstellung einen Besuch abzustatten. Die Exponate erklären nicht nur auf großartige Weise den Kosmos von Karl Lagerfeld mit den Kreationen für Fendi, Chloé und Chanel. Sie zeigt auch das “Drumherum”, wie Pressemappen, Filme und Einladungen bis hin zu den Knöpfen und Zeichnungen der einzelnen Modelle Lagerfelds ganzheitlichen Arbeitsmethode. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (3)

Zac Posen ist der neue Schirmherr des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow“

Donnerstag, 21. Mai 2015 11:27 | Autor:

ZacPosen_Portrait_MichaelBeauplet
Bild: Michael Beauplet

“Den Modenachwuchs aktiv zu unterstützen und meine Erfahrungen und Perspektiven weiterzugeben, ist eine tolle Aufgabe”, so Zac Posen über seine neue Aufgabe, der Schirmherrschaft des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow“.
Posen wird zusammen mit der Jury die Top 5 aus allen eingegangenen Bewerbern wählen und kürt am 9. Juli im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin den „Designer for Tomorrow 2015“. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (1)

“Man hat die Leser, die man verdient!” – Der Modepilot im Interview

Donnerstag, 21. Mai 2015 9:45 | Autor:

Modepilot
Bild: Kirsten Becken

Denkt man an Modeblogs in Deutschland, ist einer nicht wegzudenken: Modepilot, der deutsche Pionier unter den Modeblogs. Vor einigen Tagen wurde nun ein neues Design gelauncht. Grund genug, uns mit Kathrin Bierling, Barbara Markert und Isabelle Braun zu treffen und ein Interview über den Blog, über Kommentare und einen Sprung in die Spree zu führen. Es gab viel zu besprechen …

Horstson: Kathrin, wie kalt ist eigentlich die Spree?
Kathrin: Haha.

Kannst Du unsere Leser aufklären, welches besondere Verhältnis Du zur Spree auf Höhe des Grill Royals hast?
Kathrin: Wenn man mir von der Verrückten erzählt, die während der ersten Berlin Fashion Week bei der After Party im Grill Royal in die Spree gesprungen ist, dann sage ich entweder “ja, wie leichtsinnig, man weiß ja gar nicht, wie tief die Spree dort im Hochsommer ist und, wie dreckig!” oder ich gebe Insider-Wissen preis und ergänze, dass sie das in einem Couture-Kleid tat. [Weiterlesen]

Thema: Horstson fragt nach | Kommentare (8)

Mykitas Margiela Mysterium

Mittwoch, 20. Mai 2015 9:40 | Autor:

MYKITA_Maison_Margiela_Campaign_ESSENTIAL_SUN_RGB_300
Bilder: PR

Tschüss Norddeutschland – Für mich geht’s heute ab in den Urlaub, Südfrankreich ruft und fragt gleichzeitig nach der passenden Sonnenbrille: Lieber den Wayfarer-Klassiker oder das Pilotenmodell? Bestenfalls keins von beiden! Viel lieber hätte ich eine der neuen Sonnenbrillen aus der ikonischen MYKITA + Maison Martin Margiela-Reihe im Gepäck. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (5)

Der Palm Springs Modernismus: Louis Vuitton Cruise 2016

Dienstag, 19. Mai 2015 11:26 | Autor:

LV_SHOOT_PALM_SPRING
Bild: PR

Weiter geht die Reise zu Architektur-Pilgerstätten der Moderne. Das Haus Louis Vuitton lud zur Präsentation der Womenswear in die USA nach Palm Springs in Kalifornien. Auf einem der schönsten Hügel gelegen liegt das Vermächtnis einer der bekanntesten Komiker der amerikanischen Filmgeschichte – Bob Hope und seiner Frau Dolores. Die beiden hatten sich 1973 von dem Avantgarde Architekten John Lautner ein riesiges Haus bauen lassen, was sich weit öffnet und stolz über die Stadt blickt. So viel Avantgarde schien das Paar aber nur außen zu ertragen, denn ganz ihrem Hollywoodstar Image gerecht, ist es innen im Fünfziger Jahre Star-Style mit Candy Shop-Appeal eingerichtet und wird so den Wohngewohnheiten des damals schon in die Jahre gekommenen Schauspielers gerecht. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (1)

Was soll man denn dazu anziehen? Heute: die Shearling-Weste von Saint Laurent

Dienstag, 19. Mai 2015 9:30 | Autor:

516509_mrp_in_l

Da die Temperaturen ja noch sehr an den April erinnern, kann man morgens auf dem Weg zum Job noch gerne eine etwas dickere Jacke oder eine Weste anziehen. Aber müsste es dieses flauschige Modell von Saint Laurent sein? Jedes Festival-Girlie würde wahrscheinlich verzückt aufjauchzen und laut HIER! schreien. Aber ich bin ratlos und werde mal sehen wie sich diese Weste, tatsächlich stammend aus der Herren-Kollektion, halbwegs männlich stylen ließe … [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (7)

Dior Cruise 2016 – New Look bei Barbapapa

Montag, 18. Mai 2015 12:10 | Autor:

Dior Raf Simons Cruise 2016 Header
Bild: PR

Schon als Kind, wenn wir mit dem Auto in die Ferien fuhren, wurde ich ungeduldig, wenn wir an der französischen Küste das Esterel-Gebirge passierten. Nicht nur wegen der leuchtenden Terrakotta-Farben, sondern auch, weil dort schon damals eines meiner Lieblingshäuser stand – das von Antti Lovag entworfene “Palais Bulles”. Für mich hieß es aber damals wie heute das “Barbapapa-Haus”, das mittlerweile dem französischen Modeschöpfer Pierre Cardin gehört.
Stark geprägt von Filmen wie “Fantomas” und den tollen französischen Comic Figuren stellte ich fest, dass es diese Welt tatsächlich zu geben schien, die wir nur aus dem Fernsehen kannten. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (4)

Kooperation: H&M x Balmain

Montag, 18. Mai 2015 10:19 | Autor:

HM-balmain
Bild: PR

Die Entwicklung des Pariser Modehaus ist voller Höhen und Tiefen. Gegründet 1945 von Pierre Balmain, wurde das Label schon bald im selben Atemzug mit Christian Dior und Jacques Fath genannt – nicht zuletzt wegen der aufwendigen Haute Couture-Linie. Es folgten Düfte, die zu Klassikern avancierten und zahlreiche Designer verdienten sich bei Balmain ihre Sporen – allen voran Karl Lagerfeld, der an einem Modewettbewerb teilgenommen, für den Pierre Balmain in der Jury saß. Lagerfelds Entwurf eines Damen-Wollmantels ging bei Balmain in Serie und er selbst wurde als Designer angestellt. Von nun an gings bergab. [Weiterlesen]

Thema: Allgemein | Kommentare (7)